In dem Tanzunterricht, der primär auf den ganzheitlichen Theorien der Bewegungsanalyse von Rudolph Laban (1879 - 1958) auf baut und sekundär sich auf dem Release Technik bezieht.

In einer respektvollen Atmosphäre wird das eigene Bewegungsvokabular erforscht und erweitert.

Dabei werden folgende Schlüsselqualifikationen erarbeitet:
  • Körperbeherrschung
  • Körperbewusstsein
  • Tänzerische Umgang mit dem eigenen Bewegungsvokabular und Erweiterung davon
  • Koordination
  • Mobilität
  • Bewegungsdynamik
  • Bewegungsfluss
  • Sensorische Integration
  • Selbstausdruck
  • Präsenz
  • Konzentration
  • Spontanität
  • Körperliches, emotionales und geistiges Erleben von Bewegung
  • Körperliche Beweglich- und Lebendigkeit
  • Kreativität in Bewegungsgestaltung
  • Körperrecherche in Hinblick auf natürliche, eigene Bewegungen
  • Bewegung in all ihren körperlichen und geistigen Aspekten wahrzunehmen und zu beherrschen
  • Kognitive Auseinandersetzung mit der eigenen und gemeinsamen Kreativität
  • Selbsterkenntnis und Persönlichkeitserweiterung
  • Vertiefen der Kreativität und Persönlichkeit
  • Fähigkeit eigene Grenzen und Barrieren zu überwinden
  • Individualität wird gestärkt
  • Gruppenfähigkeit
  • Erweiterte Handlungsfähigkeit
  • Geistige Flexibilität
  • Soziale Kompetenz